Was wird aus dem Weltklasse Miraval Roséwein?

Angelina Jolie und Brad Pitt lassen sich scheiden. Diese Meldung sorgte im September 2016 für Schlagzeilen, die wochenlang Zeitungen und das Internet beherrschten. Während die Fangemeinde das Ende von Brangelina betrauert, stellt sich der Weinkenner eine andere Frage: Wie geht es mit dem Wein des Hollywood-Traumpaaresweiter, demMiraval Rosé?

Miraval Rosé der Weltklasse Rosé bottled by Jolie-Pitt-Perrin

Das Ende des Miraval Rosé ?

Während die Society-Experten sich nun fragen, wie es in Hollywood weitergeht, nachdem ihr absolutes Traumpaar die Scheidung einreichte, versetzte die Meldung über das Ende der Brangelina-Ära auch die Weinliebhaber in Aufruhr. Schließlich stellt sich nun die Frage, wie es mit dem bekannten und gefeierten Miraval Rosé nach der Trennung weitergeht. Für Weinkenner bricht nahezu eine Welt zusammen, wenn sie daran denken, sich vom Brangelina-Wein verabschieden zu müssen. Bereits der erste Jahrgang des sinnlichen Tropfens sorgte für großes Aufsehen und schaffte es mühelos in die Top 100 des Wine Spectators. Die nachfolgenden Jahrgänge überzeugten ebenfalls mit ihren verführerischen Aromen, die mit einem Hauch von roten Gartenbeeren, Hagebutten, Sommerblüten und Zitrusfrüchten die Herzen der Weinliebhaber höherschlagenließen.
Doch das Ende des großartigen Roséweins scheint nun nah zu sein. Im Gegensatz zu anderen Prominenten stehen Angelina Jolie und Brad Pitt schließlich nicht nur mit ihrem Namen für den Wein. Die beiden beteiligten sich aktiv an der Entstehung des Miraval Roséweins und steuerten auch das Flaschendesignbei. Als Experten holten sie sich Marc Perrin ins Boot.

Weingut Miraval,

Wie geht es mit den Brangelina-Wein und dem Weingut nun weiter?

Perrin hingegen kommentiert weder die Trennung der Hollywood-Stars noch den Fortbestand des Weinguts Château Miraval und des Brangelina-Weins sowie der anderen dort produzierten Weine. Das beunruhigt die Fans des gefeierten Rosés nur weiter, denn ein Fortbestand unter der Namenskombination Pitt, Jolie und Perrin dürfte ausgeschlossen sein. Dass das Château angeblich zum Verkauf steht, macht die Sache kaum besser. Schon Ende August, noch bevor die Trennung der beiden Schauspielgrößen bekannt wurde, brodelte die Gerüchteküche um einen möglichen Verkauf des Weinguts Miraval. Bestätigt wurden diese Gerüchte bislang nicht, doch erhielten sie aufgrund der neuesten Entwicklungenneuen Auftrieb.
Ob einer der beiden Stars das Anwesen aber behalten wird, auf dem Brad Pitt seiner Angebeteten einst angeblich den Heiratsantrag machte und in dessen Kapelle die beiden heirateten, ist natürlich ebenso fraglich und ein Nachfolger bislang unwahrscheinlich. Zwar wusste der Hollywood-Rosé die Experten mit seiner Qualität zu überzeugen, doch dürfte das Interesse weniger genussvoller Weintrinker eher darin bestanden haben, den Wein zu trinken, auf dessen Etikett die Namen von Brad Pitt und Angelina Jolie prangten.
Die Nachfrage ist bei den einen wie auch bei den anderen ungebrochen, doch die Chancen, dass der Miraval Rosé die Zukunft überdauert, dürfte verschwindend gering sein und sein Zauber wird wohl so vergänglich wie die Hollywood-Traumehesein.